FAU - Friedrich Alexander Universität Erlangen Nürnberg

14.-16.06.2016: Rapid.Tech | Internationale Messe & Konferenz für additive Technologien in Erfurt

Rapid.Tech Logo

Das Fachforum "Elektronik" koordiniert Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke.

Rapid Prototyping Verfahren haben in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dass Produkte schneller, besser und kostengünstiger entwickelt und getestet werden konnten. Verbesserte Materialien und Prozesse erlauben heute nicht nur die Herstellung von Prototypen, sondern auch die direkte Herstellung von Produkten. Das Rapid Manufacturing eröffnet damit völlig neue Möglichkeiten.

Um diese Potenziale zu erkennen und auszuschöpfen bedarf es sowohl der Kenntnisse der Verfahren und Materialien als auch der veränderten Randbedingungen. Die Rapid.Tech ermöglicht einen solchen schnellen Einstieg in die Thematik, indem Sie Vorträge aus der Praxis und Präsentationen für den Praktiker ideal miteinander koppelt. Interessierte aus allen Branchen nutzen sie daher zur schnellen und intensiven Information.

Auch die 13. Rapid.Tech wird dieses wichtige Zukunftsthema vermitteln, weiterentwickeln und über nahezu alle Branchen verbreiten. Dabei setzen die Veranstalter wiederum auf das modifizierte Konzept mit mehr Detail- und Brancheninformationen für potenzielle Anwender. Vom 14. bis 16. Juni 2016 werden in Erfurt 160 Aussteller, über 4.000 Fachbesucher und mehr als 700 Kongressteilnehmer aus Europa und Übersee erwartet. Für sie haben Messeleitung und Fachbeirat 80 Fachvorträge zusammengestellt, unter anderem in den neuen Fachforen „Additive Lohnfertigung“, „3D Metal Printing“, „Automobilindustrie“ und „Elektronik“.

 

Hier gelangen Sie zur aktuellen Ausstellerübersicht!


Das Programm Fachforum "Elektronik", Koordination Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke, finden Sie hier.

 

Kontakt:

Jörg Franke, Prof. Dr.-Ing.

Vorheriger
Übersicht
Nächster